gs1-neton-header-10.jpg

Neue GS1 Global Bibliothek zum Thema Rückverfolgbarkeit

GS1 hat im Rahmen der überarbeiteten Strategie diverse Informationsunterlagen im Themengebiet Rückverfolgbarkeit (Traceability) erstellt. Dazu zählt unter anderem ein Verzeichnis von Best-Practice-Beispielen aus dem Bereich Rückverfolgbarkeit. Mit dem Migros-Genossenschafts-Bund ist dabei auch ein Schweizer “State of the Art”-Beispiel vertreten.

 

Im Rahmen einer Überarbeitung der Strategie von GS1 Global, im Themenbereich Rückverfolgbarkeit (Traceability), wurden verschiedene Massnahmen initiiert. So wurde Ende 2019 eine globale Social Media Kampagne gestartet, in der sich Vertreter unterschiedlicher Unternehmen zum Nutzen und Mehrwert von GS1 Standards äusserten. Zur Veranschaulichung wurden weltweit Anwendungsbeispiele (Use Cases) gesammelt.

GS1 Switzerland freut sich, dass der Migros-Genossenschafts-Bund seine Anwendung im Bereich Früchte und Gemüse, basierend auf dem GS1 Standard EPCIS, zur Verfügung gestellt hat.

In einer neu aufgesetzten "Case-Study-Library" können interessierte Unternehmen nun Beispiele, geordnet nach Land, Sprache und Kategorie, suchen und sich zur Umsetzung inspirieren lassen. Ergänzend wurde ein  "Traceability-Video" online gestellt, welches das Thema Rückverfolgbarkeit auf Basis von GS1 Standards erläutert. Zukünftig sind weiterführende Massnahmen mit neuen und den bestehenden Anwendungsbeispielen sowie den beteiligten Unternehmen angedacht.

Bei Fragen zum Thema Rückverfolgbarkeit stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt:
GS1 Switzerland
Jonas Batt
Manager Industry Engagement Konsumgüter/Retail
Tel: +41 58 800 70 44
E-mail: jDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Nach oben