gs1-neton-header-07.jpg

In Zeiten von Corona kommt es auf die Logistik an

Während viele Bürger und Bürgerinnen weltweit zum Stuben-hocken verurteilt sind, stehen zahlreiche Berufsgruppen während der Corona-Krise an vorderster Front. Durch den Lockdown und die damit verbundene Verlagerung des Konsums in den E-Commerce war die Logistikbranche stark gefordert. Deshalb geht der Swiss Logistics Public Award 2020 an alle Mitarbeitenden der gesamten Schweizer Logistikbranche. Ihnen allen gebührt Respekt und ein grosses Dankeschön.

Tausende Mitarbeitende in der Logistik und im Supply Chain Management standen und stehen täg-lich und unermüdlich dafür im Einsatz, dass die benötigten Artikel in ausreichender Anzahl an den richtigen Standorten zur Verfügung stehen. Um dies zu ermöglichen, mussten teilweise neue Be-schaffungskanäle, alternative Produkte oder Rohstoffe gesucht, Mehrstunden in der Kommissionierung geleistet und die überdurchschnittlich hohen Transportleistungen bewältigt werden. Selbstverständlich gilt der Dank für einen aussergewöhnlichen Einsatz auch für die Ärzte, medizinisches und Pflegepersonal, Sicherheitskräfte, Personal im Lebensmittelhandel, Polizei und Feuerwehr.

Unermüdlicher Einsatz
«Die Corona-Krise hat vielen Menschen verdeutlicht, dass die Logistik systemrelevant ist. Diese Tatsache wollen wir mit dem Swiss Logistics Public Award 2020 unterstreichen und würdigen», erklärt die Jurypräsidentin Renate Gröger Frehner. Oft wird die Logistik im Alltag überhaupt nicht oder als Lastwagen wahrgenommen, der zudem meist im Weg steht. Es wird nicht erkannt, dass die Mitarbeitenden in der Logistikbranche einen unverzichtbaren Beitrag dazu leisten, unsere Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs, Medizinprodukten und Konsumartikeln sicherzustellen. In der Krise war Flexibilität gefragt und innert kürzester Zeit wurden die Mitarbeiter-Ressourcen beispiellos hochgefahren, um die grosse Nachfrage zu bewältigen. Wenngleich sich das niemand im Vorfeld ausmalen konnte, führt uns die aktuelle Situation Tag für Tag vor Augen, wie wichtig diese Berufe für unsere Wirtschaft sind.

Lieferketten aufrecht zu erhalten, damit die Versorgung mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und medizinischem Bedarf gewährleistet bleibt, zählt momentan zu den grundlegenden Aufgaben. Viele Mitarbeitende sind trotz der damit für sie verbundenen Risiken auch während der Corona-Krise im Einsatz und leisten einen wichtigen Beitrag für die gesamte Bevölkerung.

Ein Preis als Anerkennung
«Also denken Sie bitte daran, wenn Sie beim nächsten Einkauf eine Packung Toilettenpapier in den Einkaufswagen räumen, Ihre Online-Bestellung bis vor die Wohnungstür geliefert oder auf der Strasse hinter einer Reihe von Lieferwagen herfahren: All diese Güter wurden produziert, bewegt, sortiert, zugestellt, eingeräumt, verkauft und entsorgt von allen Beteiligten der Supply Chain», ruft die Jurypräsidentin in Erinnerung. «Wir verdanken es zuverlässigen und engagierten Mitmenschen, dass wir trotz Einschränkungen auch in dieser aussergewöhnlichen Zeit unser Leben fortführen können, und wir wünschen allen, dass sie gesund bleiben.». Der Swiss Logistics Public Award 2020 sei als Geste und Anerkennung zu verstehen, mit der die Jury einer ganzen Branche ihre Solidarität zeigt.

GS1 Switzerland

Nach oben