gs1-neton-header-01.jpg

Steigender Holzpreis - Fairer Palettentausch für Transport & Logistikunternehmen wichtiger denn je

Warenfluss ohne die Palette, dem Arbeitstier der globalen Logistik, ist schlichtweg unvorstellbar. Aufgrund der aktuell herrschenden Holzknappheit zeichnete sich weltweit wie auch in der Schweiz in den letzten Monaten ein massiver Preisanstieg in der Holzbeschaffung ab. Umso wichtiger ist es nun, durch die Einhaltung der Regeln für einen fairen Tausch die Paletten solange wie möglich in der Lieferkette zu halten.


GS1 Switzerland und der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG schätzen, dass in rund 30'000 Unternehmen in der Schweiz geschätzte 15 Millionen Paletten im Umlauf sind. Gemäss EPAL Suisse werden in der Schweiz jährlich ca. 500'000 EPAL Paletten neu produziert und ca. 1.5Mio Stück pro Jahr repariert. Auf internationaler Ebene wurden im Jahr 2020 97.3 Millionen neue EPAL Ladungsträger produziert.

Im Jahr 2020 führte die COVID-19-Pandemie zu einem Rückgang der Holzlieferungen aus Skandinavien und Osteuropa. Gleichzeitig besteht derzeit eine erheblich gestiegene Nachfrage in den USA, bedingt durch einen Rückgang der Holzlieferungen aus Kanada. Auch die Holznachfrage in Asien wächst, insbesondere in China. Diese veränderte Marktsituation führt letztlich zur Verknappung der qualitativ hochwertigen Nadelhölzer (Fichte, Tanne und Kiefer), was Lieferverzögerungen in der Rohstoffbeschaffung und letztlich einen kontinuierlichen Preisanstieg zur Folge hat. Schätzungen zufolge ist der Palettenpreis um ca. 50% im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen. Eine Entspannung der Lage ist in den kommenden Monaten nicht in Sicht.

Fair Pallet Player - wichtiger denn je!
Die verladende Industrie sowie Transport- und Logistikdienstleister bekommen diesen Preisanstieg kräftig zu spüren und sind diesem widerstandslos ausgesetzt. Entsprechend steigt der Kostendruck entlang der Lieferketten erheblich. Gerade in dieser akuten und kostenintensiven Zeit wirkt der faire Palettentausch dem Kostendruck entgegen. Unterstützen Sie die Initiative «Fair Pallet Player» von GS1 Switzerland und dem Schweizerischen Nutzfahrzeugverband ASTAG und schonen Sie die Kosten und Ressourcen im EPAL-Paletten Handling. Registrieren Sie sich noch heute kostenlos unter www.europalettentausch.ch

Kontakt
GS1 Switzerland
Jan Eberle
Industry Engagement Manager
Transport and Logistics
Tel: +41 58 800 72 97
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gs1.ch

ASTAG
Ruedi Matti
Mitglied des Kaders
Gütertransport/Sozialpolitik
Tel: +41 31 370 85 61
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.astag.ch

 

Nach oben