gs1-neton-header-07.jpg

Neue ISO-Norm zur Kennzeichnung von RFID-Installationen

Von AIM Global wurde ein RFIDEmblem kreiert, welches in aktualisierter Form als ISO-Norm 29160 zur Verfügung steht und in Ergänzung zum Logo von GS1 EPCglobal verwendet werden soll.

 

(hg) Der im Logo enthaltene zweistellige Code zeigt in der ersten Position die Frequenz und in der zweiten eine Feineinteilung an. Für GS1 EPCglobal wurden die folgenden Werte festgelegt:

  • E* bezeichnet ein kompatibles Gerät (Leser oder Antenne)
  • E1 SGTIN (Serialized GTIN)
  • E2 SSCC (Serial Shipping Container Code)
  • E3 SGLN (Serialized Global Location Number)
  • E4 GRAI (Global Returnable Asset Identifier)
  • E5 GIAI (Global Individual Asset Identifier) Der Einzelhändler zeigt mit E* dem Konsumenten, dass er mit der RFIDTechnologie arbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heinz Graf

Nach oben