gs1-neton-header-06.jpg

Die Anwendung von GS1 Standards in Blockchain hat Potential

GS1 Switzerland hat das Potential einer Verknüpfung von GS1 Standards mit der Blockchain-Technologie erkannt und leitet konkrete Schritte ein.

 

Anfang 2019 hat GS1 Switzerland an verschiedenen Anlässen – zuerst am World Economic Forum (WEF) in Davos und danach am GS1 Global Forum in Brüssel – Vorträge über die Integration von GS1 Standards und Blockchain gehalten. Der Inhalt des jeweiligen Vortrages von Jacqueline Klaiss Brons, Head of Consulting bei GS1 Switzerland, bezog sich auf die Möglichkeit einer Integration von GS1 Standards und der Blockchain-Technologie im Gesundheitswesen. Die Herausforderungen bestehen dabei u.a. darin Arzneimittelfälschungen zu verhindern oder durch die Überwachung temperaturempfindlicher Waren Produktstabilität sicher zu stellen.

Am letztjährigen und ersten Swiss Blockchain Hackathon in Zürich haben die beteiligten Hacker-Teams gezeigt, dass die Integration von GS1 Standards und der Blockchain-Technologie mittels Application Identifier (AI) – zum Beispiel GTIN, SGTIN und SSCC – sowie basierend auf EPCIS Ereignisse – (also dem «Was», «Wann», «Wo» und «Warum» einer Wertschöpfungskette) – möglich ist. So lässt sich alles bis zur Quelle zurückverfolgen, denn alle Partner greifen in Echtzeit auf dieselben Daten zu.

GS1 Switzerland ist einer von sieben Partnern, die sich seit 2019 am Innosuisse-Projekt «Blockchain und IoT-basierte Supply Chain-Transparenz und -Automatisierung» beteiligt haben. Das Projekt hat eine Dauer von zwei Jahren. Im Februar 2020 habenGS1 Switzerland und die Firma Modum.io AG eine Zusammenarbeit beschlossen. Gemeinsam und mit langfristiger Zielsetzung wollen beide Firmen in der Lieferkette sensitiver Güter des Gesundheitsbereichs mehrere Blockchain-Projekte mit Pilotkunden aufbauen und durchführen. Aus den Resultaten sollen Lösungen und Standards erarbeitet werden, die in die Dienstleistungen der Firmen aufgenommen werden können.  

Wenn Sie mehr erfahren, oder sich an den geplanten Blockchain-Projekten beteiligen wollen, kontaktieren Sie bitte Jacqueline Klaiss Brons.

Kontakt:
Jacqueline Klaiss Brons
Head of Consulting GS1 Switzerland
GS1 Consulting
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: +41 79 888 83 65 

 
Nach oben