Menu
gs1-neton-header-06.jpg

Hersteller

Engpässe beseitigen

Am 11. November 2009 hat der Bundesrat seine erste Programmbotschaft zur Engpassbeseitigung auf dem Nationalstrassennetz an das Parlament verabschiedet. Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Aus finanzpolitischen Gründen schliesst der Bundesrat eine Verzögerung der Realisierung einzelner Projekte nicht aus und zieht sogar eine Kürzung der jährlichen Einlagen in den Infrastrukturfonds in Erwägung.

weiterlesen ...

Es begann mit einer Vision

Es begann mit einer VisionTetra Pak hat das Aussehen der Palettenetiketten in allen Produktionsstätten weltweit harmonisiert. So können für alle Beteiligten erhebliche Einsparungen erzielt werden. Als Nächstes sollen RFID-Tags auf den Paletten eingeführt werden.

(mw) Der Firmengründer Dr. Ruben Rausing hatte 1943 eine Vision: Eine Verpackung sollte mehr sparen, als sie kostet. Rausing entwickelte eine völlig neuartige Beschichtung von Papier und Kunststoff und eine spezielle Technik zur Versiegelung unterhalb des Flüssigkeitsspiegels.

weiterlesen ...

Gefahr für Gesundheit, Arbeitsplätze und Wohlstand

Gefahr für Gesundheit, Arbeitsplätze und WohlstandFälschung und Produktpiraterie bedrohen sowohl Gesundheit und Arbeitsplätze als auch Wohlstand. Zu den Leidtragenden gehören auch die Konsumentinnen und Konsumenten. Die Schweizer Wirtschaft verliert durch Fälschungen pro Jahr rund zwei Milliarden Franken, beginnt sich nun aber mit rechtlichen, technischen sowie prozessorientierten Massnahmen zu wehren.

(bs) Seit dem 1. Juli 2008 ist in der Schweiz ein neues, verschärftes Patentrecht gegen Markenfälschungen und Produktpiraterie in Kraft, was dem Schweizer Zoll auch bei Individualreisenden mehr Möglichkeiten gibt, gefälschte Gegenstände wie Uhren, Taschen und Kleider – auch wenn diese «nur» für den Eigengebrauch gekauft wurden – zu beschlagnahmen und zu vernichten.

weiterlesen ...

Piraten und Spione klingeln nicht

Piraten und Spione klingeln nichtWirtschaftskriminalität hat viele Facetten. Produktpiraten, kriminelle Mitarbeiter und sogar ausländische Geheimdienste können eine Firma in die Zange nehmen.

(as) Der Schweiz entsteht aus Wirtschafts-verbrechen aller Art ein jährlicher Schaden in Milliardenhöhe. Der dem Bundesamt für Polizei zugehörende Dienst für Analyse und Prävention (DAP) schätzt ihn auf rund zwei Prozent des Bruttoinlandprodukts.

weiterlesen ...

Nächstes Jahr wird alles besser

Nächstes Jahr wird alles besser2009 wird verbreitet abgeschrieben. Die Hoffnungen von Konjunkturforschern und Unternehmenslenkern richten sich auf das Jahr 2010. Das soll mehr oder weniger positiv werden, je nachdem, wen man fragt.

(as) Recht mutig im Reigen der volkswirtschaftlichen Vorhersagen erscheinen die Erwartungen der Credit Suisse. Deren Ökonomen glauben an ein Wirtschaftswachstum von 0,6 Prozent im kommenden Jahr, einhergehend mit einer Inflation von 1,0 Prozent.

weiterlesen ...

Standort Schweiz

Standort SchweizDie Kantone Zug, Zürich und Basel-Stadt sind im Vergleich der Credit Suisse die attraktivsten Schweizer Standorte. Schlusslichter sind Jura, Uri und Neuenburg. Gezielte Investitionen in die Standortqualität zahlen sich aus.

(as) Für die seit 2004 jährlich publizierte Studie zur Standortqualität werden fünf zentrale Faktoren von rund 2800 Schweizer Gemeinden erhoben. Die Steuerbelastung der natürlichen und juristischen Personen, der Ausbildungsstand der Bevölkerung, die Verfügbarkeit hoch qualifizierter Arbeitskräfte und die verkehrstechnische Erreichbarkeit sind die entscheidenden Elemente.

weiterlesen ...

Wo die Schweiz in Europa steht

Wo die Schweiz in Europa stehtDie Schweiz ist gut für die Zukunft aufgestellt – trotz Finanzkrise, Exporteinbruch und Angriffen auf das Bankgeheimnis. Das kleine Land im Herzen Europas ist ein veritabler Hotspot in Sachen Innovation. Dies geht aus einer exklusiven Studie der Universität St. Gallen hervor.

(og/ph) Über Jahre wurde mit Verweis auf hohes Wohlstandsniveau, solide Konjunktur und niedrige Arbeitslosigkeit die Ausnahmerolle der Schweiz unter den europäischen Ländern herausgestrichen.

weiterlesen ...

Sind Sie bereit für die Zukunft?

Corporate Foresight – Sind Sie bereit für die Zukunft?Produkte, Kunden und Märkte der Zukunft schon heute kennen Wer sich mit der Zukunft befasst, erkennt Chancen und Risiken früher und schafft sich Wettbewerbsvorteile. Während für Grossunternehmen die Corporate oder Strategic Foresight (es gibt unterschiedliche Begriffe) ein gängiger Prozess ist, tun sich kleinere Entitäten damit deutlich schwerer.

(as) Wenn Firmenlenker wüssten, was morgen passiert oder was in zwei Jahren am Markt gefragt ist, wäre die Planung einfach. Das ist jedoch nicht so, und deshalb befasst sich Corporate Foresight genau mit diesem unternehmerischen Umgang mit der Zukunft.

weiterlesen ...